unser schulkonzept

Der sonderpädagogischen Schwerpunktsetzung unserer Schule liegt im Bereich Sprache und Kommunikation.

Feste Bestandteile unserer Arbeit sind sprachheilpädagogischer Unterricht sowie sprachheilpädagogische Einzel- und Kleingruppenförderung.

 

Grundlage dafür ist die Individuelle Lern- und Entwicklungsbegleitung (ILEB). 

(Link: www.schule-bw.de)

 

An unserer Schule unterrichten wir sowohl nach dem Bildungsplan der Grundschule als auch nach dem Bildungsplan der Schule für Sprachbehinderte.

 

Der Stundenplan berücksichtigt alle Fächer und Fächerverbünde der Grundschule

 

In allen Unterrichtsfächern ist die sprachheilpädagogische Förderung im mündlichen und schriftlichen Bereich durch sprachheilpädagogische Unterrichtsgestaltung grundlegende Aufgabe.


Prinzipien sprachheilpädagogischen Unterrichts

In Anlehnung an das „Sprachheilpädagogische Dutzend“ orientiert

sich der sprachheilpädagogische Unterricht an folgenden Prinzipien:

 

  • Lehrersprache als Vorbild
  • Sprechanlässe schaffen
  • Förderung sprachtragender Prozesse
  • Sprachheilpädagogische Maßnahmen im engeren Sinn
  • Aufbau von Sprachverarbeitungs- Verständnisprozessen
  • Kindgemäße metasprachliche Reflexion
  • Individualisierter Einsatz von Schriftsprache
  • Möglichkeiten gezielter Wiederholungen schaffen
  • Strukturierung zur Orientierung und Entlastung
  • Integration sprachheilpädagogische Eins-zu-Eins-Situationen
  • Kommunikationsfördernde Sozialformen und Methoden 
  • Formen individueller Leistungsbewertung

 

In Anlehnung an das Sprachheilpädagogische Dutzend:

(Link: www.kultusportal-bw.de)

Einzel- und Gruppenförderung

In enger Verbindung zum sprachheilpädagogischen Unterricht erfolgen individuelle sprachheilpädagogische Förderangebote im Rahmen sprachheilpädagogischer Einzel- und Kleingruppenförderung. Diese findet unterrichtsbegleitend und im Therapieblock unterrichtsergänzend statt.

 

Die Angebote umfassen:

Basisförderung
in den Bereichen


  • Wahrnehmung 
  • Motorik
  • Konzentration
  • Merkfähigkeit

 

 

Sprachtherapie


  • mundmotorisches Training
  • Lautanbildung, -festigung und -anwendung
  • Korrektur, Aufbau und Festigung grammatischer Strukturen
  • Aufbau und Erweiterung des Wortschatzes
  • Verbesserung der Sprachverständnisfähigkeit
  • Aufbau eines angemessenen Kommunikationsverhaltens
  • Unterstützung eines flüssigen Sprechablaufs
  •  individuelle Hilfen zur Stärkung grundlegender Kompetenzen für den Schriftspracherwerb

Neben den genannten sonderpädagogischen Schwerpunkten liegen die allgemeinpädagogischen in den Bereichen:

  • Erziehung zu bewusster Ernährung
  • Erziehung zu sozial-kommunikativem Verhalten